26.05.19 | Thementag

Musik an der Schwelle IV | ALFRED SCHNITTKE
Neue Musik als Spiegel des menschlichen Bewusstseins

mit Prof. Elmar Lampson und Matthias Bölts

Sonntag, 26. Mai 2019 | 18:00 – 21:30 Uhr

18:00 Uhr   »Alfred Schnittke – ein musikalischer Grenzgänger«
                    Beiträge mit Musikbeispielen von Prof. Elmar Lampson, Matthias Bölts und Barbara Mraz
20:30 Uhr   Konzert mit Eurythmie
                    Klaviersonate (1987) und Sonate für Violoncello und Klavier (1978)

Mitwirkende:
Delphine Lizé  Klavier (Klaviersonate)  |  Barbara Mraz  Eurythmie
Barbara Hanssen  Violoncello  |  Yasuko Oshikawa  Klavier

Rudolf Steiner Haus Hamburg
Gesamtkarte 25 € | Konzert 15 € | Föderkarte 50 €

Schnittke

 

02.06.18 | Thementag

Musik an der Schwelle III
Neue Musik als Spiegel des menschlichen Bewusstseins

mit Prof. Elmar Lampson und Matthias Bölts

Samstag, 2. Juni 2018 | 16-21 Uhr

16:00 Uhr  |  »Die Welt liegt rein vor uns, unsere Schritte zittern«
                         Grenzerlebnisse im Umgang mit zeitgenössischer Musik
                         Mattias Bölts, Vortrag | Alan Newcombe, Klavier
17:00 Uhr |   »Stimmen aus dem alten Warschau«
                        Einblicke in den Entstehungsprozess seines 3. Streichquartetts
                        Prof. Elmar Lampson, Werkeinführung
19:30 Uhr |   Konzert mit dem Baum Quartett und Prof. Niklas Schmidt
                        Mit Werken von Franz Schubert und Elmar Lampson

Konzert

Franz Schubert (1797–1828)
Streichquintett C-Dur op. post. 163, D 956
I. Allegro ma non troppo | II. Adagio
III. Scherzo. Presto – Trio. Andante sostenuto  |  IV. Allegretto

Elmar Lampson (*1952)
Streichquartett Nr. 3
1. Satz: Canzone
2. Satz: Scherzo und Litanei – Stimmen aus dem alten Warschau

Mitwirkende:
Baum Quartett
Sun Shin, Onyou Kim  Violine | Daekyu Han  Bratsche | Hang-Oh Cho  Violoncello
Prof. Niklas Schmidt  Violoncello (Schubert)

Rudolf Steiner Haus Hamburg
Gesamtkarte 25 €  |  Einzelvortrag 10 €  |  Konzert 15 €  |  Förderkarte 50 €

 

14.05.17 | Thementag

Musik an der Schwelle II
Neue Musik als Spiegel des menschlichen Bewusstseins
Samstag, 14. Mai 2017

15:00 Uhr  |  »Vom horizontalen zum vertikalen Zeiterleben«
                         Grenzerlebnisse im Umgang mit zeitgenössischer Musik
                         Vortrag von Matthias Bölts
17:00 Uhr |   »Urmusik – Weltmusik – zeitgenossische Musik«
                        zu den Inspirationsquellen der Musik
                         Vortrag von Andreas Delor
19:30 Uhr |   »Am Rande des Abgrunds«
                        Konzert mit Werken von Sofia Gubaidulina, Arvo Pärt und Olivier Messiaen

Konzert

Sofia Gubaidulina (*1931)
Am Rande des Abgrunds für 7 Violoncelli und 2 Aquaphone (2002)
Toccata-Troncata für Klavier (1971)
Der Trompeter im Wald und Fischerlied aus Musical Toys für Klavier (1969)

Arvo Pärt (*1935)
Fratres für Violine und Klavier (1980)

Olivier Messiaen (1908 – 1992)
Thème et variations für Violine und Klavier (1930)
Louange à l’éternité de Jésus für Violoncello und Klavier
aus dem Quatuor pour la fin du temps (1940/41)
La colombe und Le nombre léger aus Préludes pour piano (1928/29)

Mitwirkende:
Friedrich Eckart  Violine  |  Barbara Hanssen · Harald Simon · Georg Schupelius
Anna Constantin · Sigrun Albert · Georg Huisgen · Irmelin Podszus  Violoncello
EvaMaria Siebert   Aquaphone  |  Alan Newcombe · Matthias Bölts  Klavier

Rudolf Steiner Haus Hamburg
Gesamtkarte 25 €  |  Einzelveranstaltung 10 €  |  Konzert 15 €

 

11.06.16 | Thementag

Musik an der Schwelle
Neue Musik als Spiegel des menschlichen Bewusstseins

mit Matthias Bölts, Johannes Greiner und Torben Maiwald

Samstag, 11. Juni 2016 

15:00 Uhr  |  »Nun sag, wie hast du’s mit der Terz?« (Matthias Bölts)
                         Grenzerlebnisse im Umgang mit neuer Musik
17:00 Uhr |   »Wo ist die Wärme des Herzens geblieben?« (Johannes Greiner)
                        E- und U-Musik zwischen Eiseskälte und Überhitzung
19:30 Uhr |   »Das Leuchten aus dem Trümmerhaufen« (Torben Maiwald)
                        Zur Wiedergewinnung tragender Kräfte in der neuen Musik

Rudolf Steiner Haus Hamburg
Gesamtkarte 25 € (18 €)  |  Einzelveranstaltung 10 € (7 €)